Joomla SEF URLs by Artio

HOME > TRENDS > Lohnende Lektüre

Bildquelle: vectorfusionart/ shutterstock.com

TRENDS

Lohnende Lektüre

Buchtipps für Gründer und Unternehmer – zum Selbstlesen und Verschenken

Lesedauer: 2 Minuten | Erstellungsdatum: 04.12.2018

Fünf MONEYBAZE-Empfehlungen, die inspirieren, motivieren und Orientierung bei wichtigen Entscheidungen geben.

Für viele ist sie die beste Zeit des Jahres: Die ruhigen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, in denen der Alltag einfach draußen bleibt. Das ist die Gelegenheit, aufzutanken und sich Anregungen zu holen für Projekte, die im neuen Jahr anstehen. Die MONEYBAZE-Redaktion hat dafür ihre persönlichen Leseempfehlungen zusammengestellt.

1. Johannes Ellenberg: Der Startup Code

Was können mittelständische Unternehmen von jungen Startups lernen, um die Herausforderungen der digitalen Transformation erfolgreich zu meistern? Dieser Frage geht Johannes Ellenberg in seinem Buch „Der Startup Code“ fundiert und unterhaltsam geschrieben nach. Dabei zeigt der Stuttgarter Unternehmer und Vortragsredner nicht nur die Zusammenhänge zwischen Digitalisierung, Agilität und Veränderungsfähigkeit auf, um den Code erfolgreicher Startups zu entschlüsseln, Ellenberg liefert auch konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen etablierte Organisationen diesen Code praxisnah für sich nutzen können. Ein Buch, das gangbare Wege zum agilen Unternehmen von morgen aufzeigt und dabei hilft, Veränderungen anzustoßen, unternehmerisches Denken in der eigenen DNA zu verankern. 

Johannes Ellenberg: Der Startup Code. Was der Mittelstand von Startups lernen kann und muss
Umfang: 280 Seiten 
Gebundene Ausgabe: 27,65 Euro

2. Christoph Keese: Disrupt Yourself

Jeder kann zu einem Digitalisierungsgewinner werden, behauptet Springer-Manager, Digitalexperte und Bestsellerautor Christoph Keese in seinem Buch „Disrupt Yourself“. Spätestens beim Durchlesen des Kapitels „Lexikon der aussterbenden Berufe“ wird allerdings klar, dass dafür ein hoher Preis zu zahlen ist. Denn das Buch fordert dazu auf, sich radikal neu zu erfinden, weil es für Arbeitnehmer und Arbeitgeber letztlich nur eine sinnvolle Antwort auf die nicht enden wollenden Disruptionen der Digitalisierung geben kann: die Selbstdisruption.  

Das mag düster und bedrohlich klingen. Doch genau darum geht es in „Disrupt Yourself“ nicht. Stattdessen will Christoph Keese motivieren und Mut machen, indem er zeigt, wie Menschen, Manager und Unternehmer ihre individuellen Stärken erkennen und nutzen können, um mit den Entwicklungen Schritt zu halten. Dazu beschreibt er nicht nur die heutigen und absehbaren Folgen der Digitalisierung, sondern auch die damit verbundenen Chancen, während er gleichzeitig die individuellen und sozialen Grundbedürfnisse verteidigt. Anregend, inspirierend und von der ersten bis zur letzten Seite spannend geschrieben! 

Christoph Keese: Disrupt Yourself. Vom Abenteuer, sich in der digitalen Welt neu erfinden zu müssen 
Umfang: 288 Seiten 
Gebundene Ausgabe: 22 Euro

3. Christoph Warmer und Sören Weber: Mission: Startup

Woran erkennen Gründer, ob ihre Geschäftsideen erfolgversprechend sind? Wie sehen die ersten Schritte eines Startups aus und wie geht man am besten mit Rückschlägen um? Wer nach Antworten auf diese Fragen sucht, findet schnell mehrere Hundert Fach- und Sachbücher, die erschöpfend Auskunft geben. Dass es auch anders und wesentlich spannender geht, zeigen Christoph Warmer und Sören Weber mit „Mission: Startup“.  

Für ihr Buch haben die Autoren Interviews mit 21 deutschen Startups geführt, unter anderem mit Bora, Delivery Hero, fritz-kola, Mister Spex, myTaxi oder Vapiano. Darin erzählen die Gründer von ihren wichtigsten Schritten auf dem Weg zum erfolgreichen Startup, von großen Erfolgen, aber auch von Rückschlägen und wie sie damit fertig wurden. Vor allem aber geben sie ihr Wissen und ihre Erfahrung an den Leser weiter. So gibt es aus erster Hand viele Tipps zum richtigen Vorgehen in der Gründungsphase, zum Teambuilding, zu den unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten und zur Work-Life-Balance. Wer wissen will, wie sich eine Gründung mit all ihren Herausforderungen anfühlen kann, ist hier genau richtig.  

Christoph Warmer/Sören Weber: Mission: Startup. Gründer in Deutschland schildern ihren Weg von der Idee zum Unternehmen 
Umfang: 308 Seiten 
Softcover: 19,99 Euro

4. Ming Zeng: Smart Business

Mit dem Namen „Alibaba“ können in Deutschland nur die wenigsten etwas anfangen. Dabei ist das chinesische Unternehmen der größte Handelskonzern der Welt. Rund 1,5 Milliarden Artikel umfasst das Sortiment der Onlineplattform – zum Vergleich: Bei Amazon sind es rund 350 Millionen. Außerdem ist Amazon in deutlich weniger Geschäftsfeldern aktiv. Denn neben der Tätigkeit als Onlinehändler ist das 1998 von Jack Ma gegründete Unternehmen auch Cloud-Anbieter, Logistikdienstleister, Werbebroker und hat mit „Alipay“ ein eigenes Bezahlsystem. In seinem englischsprachigen Buch „Smart Business“ (ab Februar 2019 in deutscher Übersetzung erhältlich) beschreibt Ming Zeng, welche Strategie Alibaba verfolgt und wie jedes Unternehmen eine „self tuning organisation“ nach dem chinesischen Vorbild werden kann. 

Das Besondere dabei: Autor Ming Zeng war nicht nur lange Zeit Strategieprofessor, unter anderem an der französischen Wirtschaftsschule Insead, sondern bis 2017 bei Alibaba für die strategische Ausrichtung verantwortlich. So schaut der Insider nicht nur auf die expansive Plattform- und Netzwerkstrategie von Alibaba und auf den strategischen Einsatz von künstlicher Intelligenz, Ming Zeng liefert auch einen spannenden Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens, das in Deutschland vermutlich nicht mehr lange zu den großen Unbekannten gehören wird.  

Ming Zeng: Smart Business. What Alibaba’s success reveals about the future of strategy 
Umfang: 320 Seiten 
Gebundene Ausgabe: 20,99 Euro 

Deutsche Ausgabe (ab Februar 2019)
Smart Business. Alibabas Strategie-Geheimnis 
Umfang: 288 Seiten 
Gebundene Ausgabe: 34,95 Euro (inkl. E-Book)

5. Tobias Kollewe und Michael Keukert: Praxiswissen E-Commerce

Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Ratgeber für Ihre ersten Schritte als Onlinehändler? Dann dürfte „Praxiswissen E-Commerce“ der beiden Autoren Tobias Kollewe und Michael Keukert genau das Richtige für Sie sein. Der praxisnahe Ratgeber für Einsteiger und Fortgeschrittene deckt auf über 500 Seiten alle wichtigen Aspekte ab – von der Ideenfindung und Planung des Shops über die technische Umsetzung, die Präsentation und Bezahlung von Produkten bis zur Klärung aller relevanten Fragen rund um Logistik und Marketing. 

Einen größeren Umfang widmet das Buch der Klärung von rechtlichen Fragen, weil im Handels-, Marken- und Persönlichkeitsrecht viele Fallen und Fußangeln lauern, vor denen Shopbetreiber bewahrt werden sollen. Dabei sorgen zahlreiche Tabellen, Infografiken und Checklisten in den insgesamt 24 Kapiteln für einen schnellen Überblick, die auch später jederzeit als hilfreiche Nachschlageinformationen dienen. Ein umfassender Praxisleitfaden und Pflichtlektüre für jeden Onlineshop-Gründer. 

Tobias Kollewe/Michael Keukert: Praxiswissen E-Commerce. Das Handbuch für den erfolgreichen Onlineshop 
Umfang: 544 Seiten 
Gebundene Ausgabe: 39,90 Euro


Ähnliche Artikel

TRENDS
Debit Mastercard – die Karte für alle Fälle?

Neue Debitkarte vereinfacht das Bezahlen ohne Bargeld

TRENDS
Schlank, schnell und sparsam

Lösungen für das Lean Startup

TRENDS
Nicht nur Bares ist Wahres

Sichere Lösungen machen Mobile Payment attraktiver

TRENDS
Nur für dich!

Personalisierung als Chance


Meistgelesene Artikel

MANAGEN
Richtig mahnen

So holen Sie sich ihr Geld von säumigen Kunden

WACHSEN
Lieber auffallen als unsichtbar sein

Onlinemarketing für Einsteiger. Interview mit Dr. André Vieregge, SYZYGY

WACHSEN
Klein anfangen, groß rauskommen

Onlinemarketing: So finden Sie die richtigen KPIs für die Erfolgsmessung. Mit Premium Content.

MANAGEN
Runter mit den Betriebskosten